Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.


Kinder finanziell gegen Unfälle schützen
20.09.2018 12:27

Kinder finanziell gegen Unfälle schützen

Im Herbst werden Straßen und Wege durch nasses Laub zu gefährlichen Rutschbahnen. Die Dunkelheit macht es zusätzlich schwierig, die Geschwindigkeit von Fahrzeugen richtig abzuschätzen. Gerade Kinder erleiden als Fußgänger oder Radfahrer besonders häufig Verkehrsunfälle. Eltern sind gut beraten, eine leistungsstarke Unfallversicherung für ihren Nachwuchs abzuschließen.

Wenn ein Kind verunglückt und bleibende Gesundheitsschäden davonträgt, ist es oft ein Leben lang auf finanzielle Unterstützung und pflegerische Betreuung angewiesen. Lediglich auf dem Schulweg und in der Schule sind Kinder und Jugendliche gesetzlich unfallversichert. Bei den wesentlich häufigeren Freizeitunfällen bietet nur ein privater Unfallschutz ausreichende Sicherheit. Gerade für Kinder ist eine private Unfallversicherung wichtig, denn sie erleiden überdurchschnittlich häufig Unfälle, etwa bei riskanten Spielen, leichtsinnigen Fahrradmanövern oder beim unachtsamen Überqueren der Straße. Die private Unfallversicherung leistet je nach Vereinbarung eine lebenslange Rente oder auch eine hohe Einmalzahlung, von der man beispielsweise den behindertengerechten Umbau der Wohnung und die Anschaffung eines geeigneten Fahrzeugs finanzieren kann. Eltern sollten beim Abschluss der privaten Unfallversicherung für ihr Kind unbedingt auf eine ausreichende Invaliditätsleistung achten, mindestens 250.000 Euro empfehlen unabhängige Experten als Versicherungssumme. Vorteilhaft sind Tarife mit Progression, bei denen die Leistungen für besonders schwere Unfallfolgen noch einmal deutlich erhöht sind.

Um den Unfallschutz an die steigenden Lebenshaltungskosten anzupassen, kann man auf Wunsch eine Dynamik vereinbaren, also eine regelmäßige Erhöhung der Versicherungssumme und der Beiträge. Ein guter Versicherungsschutz für Kinder sollte den Unfallbegriff möglichst weit fassen: Auch die gesundheitlichen Folgen von Vergiftungen und Infektionen sollten eingeschlossen sein, denn diese Ereignisse treffen Kinder überdurchschnittlich häufig. Leistungsstarker Unfallschutz ist zum Glück gar nicht teuer: Ausgezeichnete Unfallpolicen für Kinder bekommen Sie schon für weniger als hundert Euro im Jahr.

(Quelle: Aragon Media (FT) / Kategorie: Versicherung / Bild: sweetlouise@pixabay)

Zurück